Google investiert in ungewöhnliches Unternehmen

Wirtschaft & Firmen 17 Startups hat Google in diesem Jahr bereits gekauft. Mit den kleinen, innovativen Unternehmen will Google neue Geschäftsfelder erschließen. Die jüngste Investition löst bei Beobachtern jedoch Erstaunen aus.
So spendierte Google dem Startup Shweeb im Rahmen des Projekts 10^100 eine Million US-Dollar. Der Firmenname ist an das deutsche Wort "schweben" angelehnt. Eigentlich werden dort Fahrgeschäfte für Vergnügungsparks entwickelt, doch aktuell konzentriert man sich auf ein neues Fortbewegungsmittel für Städte.


An einer Metallschiene, die sich quer durch die Stadt schlängelt, sind durchsichtige Kapseln befestigt, in denen man liegt und in die Pedalen tritt, so die Zukunftsvision. Das Ganze kann man sich in einem Vergnügungspark in Neuseeland anschauen. 600 Meter wurden dort bereits in 55 Sekunden zurückgelegt.

Die Million von Google soll nun zur Weiterentwicklung des Konzepts genutzt werden. Der Erfinder Geoff Barnett wollte damit nicht nur in Vergnügungsparks präsent sein, sondern in großen Metropolen. In seiner Zeit als Englischlehrer in Tokyo träumte er angeblich davon, in diesen Kapseln von Hochhaus zu Hochhaus zu schweben.

Im Rahmen des Projekts 10^100 hat Google zehn Mal eine Million US-Dollar in Startups investiert, deren Ideen die Welt verändern könnten. Weitere Informationen dazu findet man im offiziellen Blog.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden