Studie: Apple dominiert die Technik-Schlagzeilen

Wirtschaft & Firmen Was viele bereits vermuteten, wird nun von einer Studie bestätigt: Apple dominiert die Technik-Schlagzeilen. Kein anderes Unternehmen bekommt derzeit so viel Aufmerksamkeit wie der iPhone-Hersteller aus Cupertino. Die Forscher vom Pew Research Center haben ein Jahr lang die IT-Medienlandschaft beobachtet und fanden dabei heraus, dass im Durchschnitt 15,1 Prozent aller Meldungen das Unternehmen Apple und dessen Produkte thematisieren. Auf dem zweiten Platz landete Google mit einem Anteil von 11,4 Prozent, gefolgt von Microsoft mit drei Prozent.

Die Forscherin Amy Mitchell erklärte gegenüber der 'New York Times', dass es Microsoft nicht etwa an PR-Leuten fehlt, sondern dass Apple durch sein Verhalten besonders viel Interesse bei den Journalisten weckt. Dazu gehören vor allem die inszenierten Vorstellungen neuer Produkte.

Obwohl Microsoft mit Windows auf einem Großteil der weltweit installierten PCs vertreten ist und Apple dagegen sehr klein wirkt, schafft es das Unternehmen aus Cupertino vor allem durch das iPhone und das iPad immer wieder in die Schlagzeilen. Mitchell zeigte sich überrascht, dass Apple selbst Google mit seinen regelmäßigen Innovationen in den Schatten stellen kann.

Im Rahmen der Studie wurden ein Jahr lang von Juni 2009 bis Juni 2010 52 Zeitungen, Websites und Fernsehsendungen überwacht. Die Veröffentlichung des iPhone 4 war in dieser Zeit die Story, die am zweithäufigsten diskutiert wurde. 6,4 Prozent aller Schlagzeilen beschäftigen sich in dieser Zeit mit dem Smartphone. Das iPad landete mit 4,6 Prozent auf Platz 4. Zum Vergleich: Microsoft konnte mit Windows 7 im gleichen Zeitraum nur für einen einprozentigen Anteil sorgen.

Die meiste Aufmerksamkeit bekamen die Storys über die Gefahren des SMS-Schreibens während der Autofahrt. Was in Deutschland kaum noch thematisiert wird, ist für viele Amerikaner noch vollkommen neu. 8,5 Prozent der Schlagzeilen beschäftigten sich mit dieser Thematik. Die New York Times gewann für ihren Bericht "Driven to Distraction" sogar den Pulitzer-Preis.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden