Webinos für plattformübergreifende Mobile-Apps

Entwicklung Mit Webinos hat ein neues Forschungsprojekt seine Arbeit aufgenommen, dass eine Open Source-Plattform und Softwarekomponenten für die Erstellung plattformübergreifender mobiler Anwendungen schaffen will. Unter der Federführung des Fraunhofer-Instituts sind 20 internationale Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus der Telekommunikations-, Automobil und Medien-Industrie an dem Projekt beteiligt. Dessen Budget liegt bei 14 Millionen Euro, von denen 10 Millionen Euro aus den Fördertöpfen der EU kommen.

Mit einer standardisierten Technologie will das Konsortium Software-Designern ein Instrument zur Verfügung stellen, das die Entwicklung von Webanwendungen und Diensten ermöglicht, die auf einem breiten Spektrum von Endgeräten eingesetzt werden können.

Die Nutzung soll unabhängig von deren spezifischen Hardwarespezifikationen und Betriebssystemen erfolgen: Auf Mobiltelefonen, PCs, TV-Geräten sowie anderen Home-Entertainment Geräten und in Fahrzeug-Systemen.

Das Projekt läuft bis 2013. Neben der Deutschen Telekom, Telecom Italia, BMW, Sony Ericsson und Samsung Electronics ist das Web-Standardisierungsgremium W3C vertreten. Damit wollen die Partner die Kompatibilität mit den aktuellen und zukünftigen Standards sicherstellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden