Bald keine Kosten mehr für Zeit in Warteschleifen

Telefonie Verbraucher müssen zukünftig keine Telefongebühren mehr für die Zeit zahlen, in der sie in einer Warteschleife hängen. Das hat die Bundesregierung gestern beschlossen. Eine entsprechende Gesetzesänderung soll nun auf den Weg gebracht werden. "Mit der Novelle des Telekommunikationsgesetzes schieben wir der Verbraucherabzocke durch teure Warteschleifen endlich einen wirksamen Riegel vor", erklärte der verbraucherpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Erik Schweikert.

Warteschleifen seien keine Serviceleistungen und dürfen nicht mehr bepreist werden. Das wird zukünftig sowohl für Anrufe aus dem Fest- als auch aus dem Mobilfunknetz zu sämtlichen Service-Nummern mit den Vorwahlen 0180 und 0900 gelten.

Allerdings müssen zunächst noch einige technische Hürden umgangen werden. Aktuell ist es nur bei den teureren 0900-Nummern möglich, während eines Anrufs zwischen verschiedenen Tarifen zu wechseln. Diese Möglichkeit muss bei 0180-Verbindungen erst noch implementiert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:35 Uhr CSL Aufrüst-PC 814 Haswell - Intel Core i7-4790 4x 3600 MHz, 8 GB RAM, Gigabit LAN, USB 3.1, ohne Betriebssystem
CSL Aufrüst-PC 814 Haswell - Intel Core i7-4790 4x 3600 MHz, 8 GB RAM, Gigabit LAN, USB 3.1, ohne Betriebssystem
Original Amazon-Preis
579
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
465
Ersparnis zu Amazon 20% oder 114
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden