Microsoft: Windows 7-Umstieg nicht an IE9 koppeln

Windows 7 Microsoft rät Firmenkunden ausdrücklich davon ab, mit der Migration auf Windows 7 noch bis zur Verfügbarkeit der finalen Ausgabe des neuen Internet Explorer 9 zu warten, so Rich Reynolds, Corporate Vice President für Windows Consumer Marketing. In einem Eintrag im "Windows For Your Business"-Blog empfahl Reynolds allen Firmenkunden, die bereits mit der Vorbereitung, Erprobung oder Durchführung einer Migration auf Windows 7 begonnen haben, diesen Prozess unter Verwendung des Internet Explorer 8 fortzusetzen.

Bis die Final des Internet Explorer 9 erhältlich sei, können Firmen laut Reynolds im Zuge des Wechsels auf Windows 7 schon jetzt von den Verbesserungen in Sachen Sicherheit, Wartungsfreundlichkeit und Web-Standardisierung profitieren, die der IE8 mit sich bringt.

Darüber hinaus sei beim IE9 in hohem Maße eine Abwärtskompatibilität zu seinem Vorgänger gegeben, so dass Anwendungen, die für den IE8 entwickelt wurden, auch ohne Probleme in Verbindung mit der neuen Ausgabe laufen sollen. Die Kunden könnten daher sicher sein, dass sie mit dem Internet Explorer 8 auch schon den Wechsel auf den kommenden IE9 vorbereiten.

Nach aktuellem Kenntnisstand ist mit einer Einführung des Internet Explorer 9 bereits Anfang nächsten Jahres zu rechnen. Der Nachfolger von Windows 7 wird hingegen frühestens 2012 erwartet und soll dann den derzeit in der Entwicklung befindlichen Browser mitbringen.

Downloads:
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden