Justizministerin fordert ein Street-View-Gesetz

Recht, Politik & EU Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat zum Auftakt des heutigen Geodaten-Gipfels in Berlin eine umfassende gesetzliche Regelung für Geodaten-Dienste gefordert. Benutzer sollen auf ihre personenbezogenen Daten Zugriff erhalten. "Neben Auskunftsansprüchen des Nutzers gegenüber dem Dienstanbieter und der Möglichkeit des Einzelnen, die Löschung von Daten zu erreichen, sollten Widerspruchsrechte der Dateninhaber gesetzlich verankert und auch Einwilligungslösungen vorangetrieben werden", sagte Leutheusser-Schnarrenberger.

Die Justizministerin mahnte alle Verbraucher, mit ihren Daten sorgsam umzugehen. Da es immer mehr Möglichkeiten gibt, gespeicherte Daten zu verknüpfen, könnten aus wenigen sensiblen Sachdaten bereits problematische Bewegungs- oder Persönlichkeitsprofile entstehen, die eine hohe datenschutzrechtliche Sensibilität aufweisen.

Der heutige Geodaten-Gipfel soll genutzt werden, um über Chancen und Risiken von Geodaten-Diensten wie Google Street View zu diskutieren. Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hatte eingeladen und will auch die ersten Vorschläge für gesetzliche Regelungen vorstellen. Ein erster Gesetzesentwurf könnte seiner Meinung nach bereits bis zum Winter fertig sein.

Am Geodaten-Gipfel nehmen Daten- und Verbraucherschützer, Anbieter von Geodaten-Diensten sowie Vertreter des Verbraucherschutz- und Justizministeriums teil. Auch Vertreter von Google werden vor Ort in Berlin sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr LG 43 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple XD Engine)
LG 43 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple XD Engine)
Original Amazon-Preis
369,99
Im Preisvergleich ab
369,00
Blitzangebot-Preis
314,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 55

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden