Google will bald am Apps Marketplace mitverdienen

Internet & Webdienste In den kommenden Monaten will Google an den über den hauseigenen App Marketplace verkauften Anwendungen mitverdienen. Die dazu erforderliche Programmierschnittstelle ist jedoch noch nicht fertig. Momentan gehen alle Einnahmen der verkauften Anwendungen direkt an die Entwickler der Software. Daran soll sich innerhalb der nächsten Monate etwas ändern, teilte Google mit. Der Internetkonzern möchte 20 Prozent der Einnahmen als Gebühr verlangen.

Laut dem Produktmanager für Googles App-Shop, Tim Grow, ist die für die Rechnungsabwicklung zwingend notwendige API, welche auf dem Online-Bezahlsystem Google Checkout basiert, noch nicht fertig.

US-amerikanischen Entwicklern soll die Programmierschnittstelle im vierten Quartal dieses Jahres zur Verfügung stehen, so der Plan von Google. Wenig später sollen auch Entwickler aus anderen Ländern einen Zugriff erhalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:50 Uhr Elephone S7 - 4G LTE Smartphone, 5.5 Zoll, Android 7.0, Handy ohne Vertrag, Helio X25 Deca-Core, 4GB RMA 64GB ROM, 3000mAh, Fingerabdruck-ID, Dual Kamera, Dual SIM, OTGElephone S7 - 4G LTE Smartphone, 5.5 Zoll, Android 7.0, Handy ohne Vertrag, Helio X25 Deca-Core, 4GB RMA 64GB ROM, 3000mAh, Fingerabdruck-ID, Dual Kamera, Dual SIM, OTG
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
159,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden