Activision Blizzard: Keine Gebühr für Multiplayer

PC-Spiele Viele Branchenexperten gehen davon aus, dass man zukünftig für die Nutzung von Multiplayer-Modi in Spielen zahlen muss. Jetzt überraschte der Publisher Activision Blizzard mit einer gegenteiligen Aussage. Auf der Bank of America Merrill Lynch's Media, Communications & Entertainment Conference in Kalifornien erklärte der Activision-Chef Bobby Kotick, dass Spieler, die gerade einen neuen Titel gekauft haben, nicht davon ausgehen sollten, gleich im Anschluss für den Multiplayer-Modus zur Kasse gebeten zu werden. "Dafür zahlen die Leute doch bereits die 60 Dollar", sagte Kotick laut einem Bericht von 'Eurogamer'.

Der Chef des Publishers bezog sich damit auf das kommende "Call of Duty: Blacks Ops". Im Vorfeld der Veröffentlichung wurde vermutet, dass für den Multiplayer-Modus eine regelmäßige Gebühr verlangt wird. Die Entwickler aus dem Hause Treyarch stellten jedoch kürzlich klar, dass dies nicht der Fall sein wird. Kotick bekräftigte diese Aussage nun nochmals.

Im gleichen Atemzug teilte Kotick auch noch eine Lektion für die Konkurrenz aus. "Es gab eine Zeit in der wir dachten, dass Sponsoren und Werbung eine große Möglichkeit für uns wären. Dann haben wir jedoch realisiert, dass wenn Spieler bereits 60 Dollar ausgegeben haben, sie keine nervigen Sponsorenmeldungen oder Werbeanzeigen wünschen" erklärte Kotick und schielte dabei vermutlich in Richtung Electronic Arts.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden