HP weiter auf Einkaufstour: ArcSight *Update*

Wirtschaft & Firmen Nach dem Bieterwettstreit mit Dell um das Unternehmen 3Par setzt Hewlett-Packard seine Einkaufstour fort. So wird derzeit über den Kauf des Sicherheitsexperten ArcSight verhandelt, für den bereits 1,5 Milliarden US-Dollar geboten werden. Laut einem Bericht des 'Wall Street Journals' lag der Börsenwert der Firma in der letzten Woche bei 1,2 Milliarden US-Dollar. HP soll nun weitere 300 Millionen US-Dollar hinzu gepackt haben, um das Geschäft abzuschließen. Bereits am heutigen Montag könnte die Übernahme bekanntgegeben werden, heißt es aus unternehmensnahen Kreisen.

Allerdings haben mehrere Unternehmen an ArcSight Interesse, so dass der Vertragsabschluss noch nicht sicher ist. ArcSight konnte im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 181,4 Millionen US-Dollar erzielen, wovon 28,4 Millionen US-Dollar als Gewinn übrig blieben. Die Firma beschäftigt inzwischen über 500 Mitarbeiter und ging 2008 an die Börse.

ArcSight bietet Sicherheitslösungen für Unternehmen an, die vollständig automatisiert werden können. So werden Netzwerke auf Richtlinienverstöße, Cyberangriffe und interne Bedrohungen überwacht. Gegenmaßnahmen können je nach Konfiguration automatisch eingeleitet werden.

Update - 15:10 Uhr

Inzwischen hat HP mitgeteilt, dass man ArcSight für 1,5 Milliarden US-Dollar übernommen hat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr TP-Link TL-SG108E 8-Port Gigabit Easy Smart Switch (10/100/1000M RJ45 ports, lüfterloses Passivkühlkonzept)
TP-Link TL-SG108E 8-Port Gigabit Easy Smart Switch (10/100/1000M RJ45 ports, lüfterloses Passivkühlkonzept)
Original Amazon-Preis
28,99
Im Preisvergleich ab
28,94
Blitzangebot-Preis
24,60
Ersparnis zu Amazon 0% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden