France Telecom: Fünf weitere Selbstmord-Fälle

Wirtschaft & Firmen Innerhalb von zwei Wochen haben sich in den Kreisen von France Telecom-Mitarbeitern insgesamt fünf Selbstmorde ereignet. Unklar ist gegenwärtig, ob diese in Verbindung mit den Arbeitsbedingungen im Unternehmen stehen. Aus diesem Grund hat die zuständige französische Gewerkschaft nun eine umfassende Untersuchung angeordnet. Schon ein Anfang dieses Jahres veröffentlichter Untersuchungsbericht erhob schwere Vorwürfe gegen die mittlerweile abgelöste Konzernspitze.

Völlig unzureichend wurde damals auf die Hinweise der Gewerkschaften, Ärzte und Krankenkassen reagiert, heißt es. Die Rede war in diesem Zusammenhang unter anderem von Mobbing, berichtet 'Focus'.

Ein Todesfall wurde im vergangen Juli erstmals als Arbeitsunfall anerkannt. Ein 51-jähriger Mitarbeiter der France Telecom gab in seinem Abschiedsbrief ausdrücklich die Bedingungen im Unternehmen als Grund für seinen Selbstmord an. Auf diese Weise konnten die Angehörigen eine Hinterbliebenenrente erwarten.

Insgesamt ist die Zahl der Todesfälle bei der France Telecom in diesem Jahr auf 23 gestiegen. 58 Suizide wurden seit 2008 bei dem Unternehmen mit mehr als 100.000 Angestellten gezählt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden