Microsoft Webdienste für Firmen erneut ausgefallen

Microsoft In der letzten Woche ist es erneut zu einem massiven Ausfall der Microsoft Business Productivity Online Suite (BPOS) in den USA gekommen. Am Freitag war die Online-Plattform über einen Zeitraum von rund 1,5 Stunden nicht nutzbar. Schon am 23. August 2010 war es zu einem Ausfall der Microsoft BPOS gekommen, der wie die jüngste Downtime auf einen nicht näher spezifizierten Netzwerkfehler zurück geführt wurde. In einigen Fällen fiel die durchschnittliche Verfügbarkeit durch die Probleme auf gut 98 Prozent.

Die BPOS ist ein Paket aus Exchange Online, SharePoint Online, Communications Online und Live Meeting, das auf Servern von Microsoft läuft. Es gibt dedizierte und geteilte Varianten der BPOS, sowie Ausgaben für den Einsatz in Regierungsbehörden. Derzeit arbeitet Microsoft an der Aktualisierung der verschiedenen Teile der Suite durch neue Versionen der jeweiligen Produkte.

Im Zuge der jüngsten Ausfälle war den Nutzern der Microsoft BPOS teilweise der Zugriff auf ihre E-Mail-Konten nicht möglich. Dadurch gingen allerdings keine Nachrichten verloren. Microsoft und seine Konkurrenten bewerben ihre Online-Businessdienste mit einer maximalen Verfügbarkeit. Sollte diese nicht gewährleistet sein, will man den Kunden ihr Geld erstatten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden