HP übernimmt 3Par für 2,4 Milliarden US-Dollar

Wirtschaft & Firmen Der über zwei Wochen andauernde Bieterwettstreit zwischen den beiden Computer-Herstellern Dell und Hewlett-Packard (HP) um den Speicherspezialisten 3Par ist nun offiziell zu einem Ende gekommen. Am Donnerstag hob HP das Gebot für 3Par auf 2,4 Milliarden US-Dollar an. Daraufhin teilte Dell mit, sich aus dem Rennen zurückziehen zu wollen. Den getroffenen Angaben von 3Par zufolge sei das Angebot von Hewlett-Packard letztlich die bessere Wahl.

Kurz nachdem Dell das Angebot pro Aktie auf 32 US-Dollar aufstockte, legte HP nach und überbot dem Konkurrenten erneut. Die Aktie von 3Par stieg daraufhin auf 32,80 US-Dollar. Vor dem Wettbieten war die Aktie weniger als 10 US-Dollar wert.

3Par gilt als ein Unternehmen, welches im Bereich der zukunftsträchtigen Datenspeicher sehr gut aufgestellt ist. Mit weniger als 200 Millionen US-Dollar Jahresumsatz erregte das Unternehmen bisher nur wenig öffentliches Aufsehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden