3D-Standard von SES Astra und Fernsehsendern

TV & Streaming Der Satellitenbetreiber SES Astra konnte sich mit TV-Sendern und Geräteherstellern auf einen europäischen Mindeststandard für das 3D-Fernsehen einigen. Für den Verbraucher bringt das mehr Sicherheit beim Technikkauf. Zudem erklärte der Luxemburger Satellitenbetreiber, dass man das 3D-Fernsehen in Europa aktiv vorantreiben will. TV-Sender, die Bildmaterial mit einem stereoskopischen 3D-Effekt ausstrahlen wollen, können sich zwischen zwei verschiedenen Verfahren entscheiden.

Im Side-by-Side-Verfahren wird das in 1080i aufgelöste HD-Bild in zwei Teilbilder zerlegt, die nebeneinander ausgesendet werden. Alternativ steht das Top-bottom-Format für eine Auflösung von 720p zur Verfügung.

Wird das 3D-Material unverschlüsselt übertragen, kann der Fernseher automatisch von 2D auf 3D und umgekehrt umschalten. Die entsprechende Funktionalität ist im DVB-Standard enthalten.

Der Chef von SES Astra, Ferdinand Kayser, freute sich über diesen Minimalstandard: "3D wird den Markt für Unterhaltungselektronik weiter antreiben."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Nonni und Manni (Special Edition) (3 Disc Set) [DVD] [1988]
Nonni und Manni (Special Edition) (3 Disc Set) [DVD] [1988]
Original Amazon-Preis
24,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,13
Ersparnis zu Amazon 47% oder 11,77
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden