IFA: RTL startet HbbTV mit neuem HD-Videotext

IFA Der Privatsender RTL hat heute im Rahmen der IFA den Regelbetrieb der HbbTV-Version seines Videotextes aufgenommen. Erstmals kann der Zuschauer die angekündigte Verschmelzung von Fernsehen und Web-Inhalten erleben.
Bei HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV) handelt es sich um einen auf europäischer Ebene verabschiedeten Standard, den zahlreiche Fernsehsender und Hardware-Hersteller unterstützen. Beispielsweise hatte erst gestern das ZDF seine HbbTV-Pläne vorgestellt. Derzeit gibt es nur zwei Receiver, die HbbTV unterstützen. Dabei handelt es sich um die HDTV-Receiver Humax iCord HD+ sowie VideoWeb S600. Auf der IFA werden jedoch viele neue Geräte vorgestellt.

RTL digitaltext RTL hat sein erstes HbbTV-Angebot "RTL digitaltext" getauft. Prinzipiell wird der Teletext deutlich zeitgemäßer und mit vielen zusätzlichen Inhalten dargestellt (siehe Foto). Dazu gehören hochaufgelöste Bilder und Videos, die die News und Entertainment-Angebote ergänzen.

Im Rahmen der IFA sendet auch ProSiebenSat.1 das erste Mal im HbbTV-Livebetrieb. Sämtliche HbbTV-Dienste werden über einen speziellen Knopf auf der Fernbedienung aufgerufen. So gelangt man bei ProSieben zu einer elektronischen Programmzeitschrift, in der man auch die Trailer zu den Primetime-Highlights abrufen kann. Zudem kann man direkt in die Online-Videothek von Maxdome wechseln. Hinzu kommt auch hier ein digitaler HD-Videotext.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Interessante IFA Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden