Google arbeitet mit "Associated Press" zusammen

Wirtschaft & Firmen Die über mehrere Monate andauernden Verhandlungen zwischen dem US-amerikanischen Internetkonzern Google und der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) sind offiziell zu einem Ende gekommen. Google und die AP konnten sich den offiziellen Angaben zufolge auf einen neuen Liefervertrag einigen. Folglich darf der Internetkonzern auch weiterhin die Inhalte der Nachrichtenagentur verbreiten. Abgesehen davon wird von einer Kooperation gesprochen.

Wie AP am gestrigen Montag in New York mitteilte, sollen sich künftig Nachrichten im Internet besser auffinden und verbreiten lassen. Konkrete Angaben, wie dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden soll, machte jedoch weder 'Google', noch AP.

Der ursprünglich ausgehandelte Nutzungsvertrag zwischen Google und AP lief um den Jahreswechsel aus. Mehrere Wochen lang wurden von Google daraufhin keine Meldungen der Nachrichtenagentur mehr veröffentlicht.

Seit 2006 bezahlt der US-amerikanische Internetkonzern dafür, die Inhalte von AP verwenden zu dürfen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden