Microsoft erforscht Bedienung mit Multitouch-Mäusen

Peripherie & Multimedia Eine Gruppe von Forschern von Microsoft Research sucht derzeit nach Wegen, um Computer-Mäuse mit sinnvoll nutzbaren Multitouch-Funktionen bedienbar zu machen. Dabei geht es vor allem um die Entwicklung von neuen Interaktionsmodellen.
In einem Forschungspapier (PDF), das von den Microsoft-Wissenschaftlern veröffentlicht wurde, stellen sie fest, dass Multitouch-Mäuse zwar das Potenzial haben, die Vorteile von Touch-Bedienung und traditionellen Mäusen zu verbinden, existierende Prototypen und Produkte die Technologie aber noch nicht voll ausnutzen.

Anhand eines Hardware-Prototypen entwickelten die Forscher daher vier verschiedene Interaktionsmodelle, bei denen neben dem eigentlichen Maus-Cursor auch noch angezeigt wird, wo sich die Finger des Anwenders auf dem Multitouch-Sensor befinden.


Dadurch lassen sich anhand des Maus-Zeigers die Hand-Position und zusätzlich die Finger-Positionen anzeigen und für die Bedienung des Rechners nutzen. Bei ersten Tests mit diesem Ansatz stellte sich aber heraus, dass Anwender damit langsamer arbeiten als bei der Verwendung eines Multitouch-Displays und einer Maus mit drei Tasten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr MEDION AKOYA E5069 D PC System, Intel Core i5-6400, 3,70GHz, 4GB RAM
MEDION AKOYA E5069 D PC System, Intel Core i5-6400, 3,70GHz, 4GB RAM
Original Amazon-Preis
499,99
Im Preisvergleich ab
499,00
Blitzangebot-Preis
419,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 80

WinFuture Forum für Peripheriegeräte

Beliebte Microsoft-Tastatur

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden