Cisco zeigt Interesse an VoIP-Dienst Skype

Wirtschaft & Firmen Unter Berufung auf eine angeblich sehr vertrauenswürdige Quelle berichtet das US-amerikanische Online-Portal 'Techcrunch', dass die Firma Cisco ein Übernahmeangebot für den VoIP-Dienst Skype abgegeben haben soll. Um das Interesse von Skype wecken zu können, müsste sich das diesbezüglich abgegebene Gebot in der Höhe von etwa fünf Milliarden US-Dollar bewegen, vermuten Experten.

Dies hat in erster Linie mit dem geplanten Börsengang des Unternehmens zu tun. Gegenwärtig wird davon ausgegangen, dass Skype mit rund fünf Milliarden US-Dollar bewertet wird.

Der Netzwerkausrüster Cisco ist aktuell besonders im Bereich von größeren Unternehmen, Regierungen und Internetprovidern tätig. Mit einer Übernahme von Skype könnte das US-amerikanische Unternehmen seine Position auch im Privatkundenbereich ausbauen.

Angeblich war auch Google an einer Übernahme von Skype interessiert. Davon soll der Internetkonzern allerdings wegen kartellrechtlichen Bedenken wieder abgekommen sein, heißt es in dem Bericht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden