Microsoft stellt Security-Prozesse unter CC-Lizenz

Entwicklung Der Software-Konzern Microsoft stellt Software-Entwicklern seinen Security Development Lifecycle (SDL) nun frei unter einer Creative Commons-Lizenz zur Verfügung. Beim SDL handelt es sich um ein Prozessmodell, das zusätzliche Maßnahmen in die Software-Entwicklung integriert, um die Sicherheit zu verbessern. Es kommt bei Microsoft insbesondere bei Anwendungen zum Einsatz, die vorhersehbar verstärkt Angriffen ausgesetzt sein werden.

Bisher standen die Prinzipien allerdings unter dem alleinigen Nutzungsrecht Microsofts. Durch die Veröffentlichung unter Creative Commons können nun aber auch externe Entwickler frei auf SDL zugreifen und so die Sicherheit ihrer Produkte verbessern.

SDL geht auf das "Trustworthy Computing"-Memo von Bill Gates aus dem Jahr 2002 zurück. Dieses war der Ausgangspunkt, die Software-Sicherheit zu einem integralen Bestandteil der Entwicklungs-Tätigkeiten Microsofts zu machen. Seit dem Beginn der Windows Vista-Entwicklung wird SDL konzernweit eingesetzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr Hisense 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Hisense 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
955,94
Im Preisvergleich ab
949,99
Blitzangebot-Preis
899,00
Ersparnis zu Amazon 6% oder 56,94

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden