Google Flugtickets: Genaue Prüfung durch Behörden

Wirtschaft & Firmen Der Internetkonzern Google teilte am vergangenen Freitag offiziell über seinen Blog mit, dass das US-Justizministerium weitere Informationen zum Kauf des Software-Spezialisten ITA angefordert hat. Insofern ist von einer verschärften Prüfung des Vorhabens von Google durch die US-Wettbewerbshüter auszugehen. Unter dem Strich will Google durch die Übernahme des in Boston ansässigen Unternehmens ITA die Suche nach Flugtickets im Internet deutlich verbessern.

700 Millionen US-Dollar will der Internetkonzern für diese Übernahme ausgeben. ITA Software selbst wertet Informationen über Flugreisen aus und stellt die Daten verschiedenen Reise-Webseiten zur Verfügung. Dazu gehört unter anderem das Portal Expedia.

Branchenkenner gehen davon aus, dass diese Übernahme dem Internetkonzern in den USA eine Schlüsselposition bescheren könnte, wenn es um die Suche nach Flugreisen im Netz geht. Schon bei der Ankündigung dieses Vorhabens wurde eine erhöhte Aufmerksamkeit durch die zuständigen Behörden erwartet.

Anders als in den USA muss die Übernahme bei den europäischen Wettbewerbshütern hingegen nicht angemeldet werden, teilte Google mit. Dies habe in erster Linie mit einem zu geringen Geschäftsvolumen in Europa zu tun.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden