Intel: x86-CPUs bald sparsamer als ARM-Plattformen

Prozessoren Der Prozessorhersteller Intel will mit künftigen Generationen seiner stromsparenden Prozessoren den Konkurrenten ARM in Sachen Energieeffizienz deutlich übertrumpfen. Die kommenden "Moorestown"-Chips sollen den Anfang machen. Wie Justin Rattner, Chef Technology Officer bei Intel, gegenüber der Nachrichtenagentur 'Reuters' erklärte, will man mit den Moorestown-Prozessoren, die eine Weiterentwicklung der Atom-CPUs darstellen, zunächst in Sachen Standby-Energiebedarf das Niveau von ARM-Chips erreichen. Mit der kommenden "Medfield"-Architektur soll der Stromverbrauch dann auch im aktiven Betrieb auf das Niveau von ARM-Prozessoren gesenkt werden.

Später will man dann deutlich energieeffizientere CPUs anbieten als sie auf Basis von ARM-Designs möglich sind. Dabei setzt Intel laut Rattner auf einen "fundamentalen Technologievorsprung", den ARM-Prozessoren nicht haben.

Aktuell können Intels Prozessoren den ARM-basierten Plattformen in Sachen Sparsamkeit noch nicht das Wasser reichen, weshalb sie von Marktbeobachtern als weniger geeignet für den Betrieb in kleinen mobilen Endgeräten wie etwa Tablets und Smartphones betrachtet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
Original Amazon-Preis
599
Im Preisvergleich ab
599
Blitzangebot-Preis
449
Ersparnis zu Amazon 25% oder 150

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden