THQ: "Wer gebrauchte Spiele kauft, betrügt uns"

PC-Spiele Selten hat sich ein Publisher so direkt über den Markt für Gebrauchtspiele ausgelassen. Der bei THQ für Wrestling-Spiele zuständige Creative Director Cory Ledesma bringt es auf den Punkt: "Wer gebrauchte Spiele kauft, betrügt uns." "Ich glaube nicht das es uns wirklich interessiert, dass Käufer von Gebrauchtspielen sich darüber aufregen, dass die Käufer einer neuen Version alles bekommen. Wenn sie sich also darüber beschweren, dass sie keinen Zugriff auf die Online-Features haben, dann habe ich für sie nicht sehr viel Sympathie übrig", sagte Ledesma gegenüber dem Branchenmagazin 'CVG'.

"Es ist ein wenig hart, aber ich hoffe, es enttäuscht die Leute nicht. Ich hoffe die Menschen verstehen, dass man uns betrügt, wenn man gebrauchte Spiele ersteht", fügte Ledesma hinzu. Das Ziel soll es sein, loyale Fans mit zusätzlichen Inhalten zu belohnen.

Beim Wrestling-Videospiel "Smackdown vs. Raw 2011" wird THQ erstmals auf einen einmalig verwendbaren Code setzen, der den Online-Multiplayer-Modus freischaltet und zudem Zugriff auf den ersten Download-Content (DLC) gibt. Zuvor hatte man das System anhand von "UFC 2010" getestet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren256
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden