Trojaner offenbar an Flugzeug-Absturz schuld

Viren & Trojaner Bei dem Absturz einer Spanair-Maschine vor zwei Jahren spielten offenbar Trojaner auf einem zentralen Rechner der Fluggesellschaft eine entscheidende Rolle. Das berichtete die spanische Tageszeitung 'El Pais' unter Berufung auf ein jetzt bekannt gewordenes internes Dokument des Unternehmens. Die Angehörigen der Opfer haben beim zuständigen Gericht nun eine Verfügung beantragt, nach der Spanair alle Aufzeichnungen zu den Rechnersystemen aus den Tagen rund um den Absturz offenlegen soll.

Der fragliche Rechner steht in Palma de Mallorca. In ihm laufen zahlreiche Informationen aus den Sicherheits-Systemen der Flugzeuge zusammen. Das System soll Alarm schlagen, wenn mindestens drei Messsensoren ähnlich bedenkliche Probleme melden.

Die Warnungen blieben an diesem Tag allerdings aus, so dass offenbar ein technisches Problem bei dem Flugzeug nicht rechtzeitig erkannt werden konnte. Dem Vernehmen nach stellte sich heraus, dass Trojaner auf dem Rechner für dessen Versagen sorgten. Hätte der Computer ordnungsgemäß funktioniert, wäre die Maschine wahrscheinlich gar nicht abgehoben.

Weitergehende Untersuchungen sollen nun klären, ob der Trojaner-Befall tatsächlich die wesentliche Ursache für den Absturz war, bei dem die Maschine kurz nach ihrem Start in Madrid am Boden zerschellte. 154 der 172 Insassen kamen damals ums Leben, darunter 5 Deutsche.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren93
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:50 Uhr LG 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
LG 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
450,99
Im Preisvergleich ab
433,70
Blitzangebot-Preis
399,99
Ersparnis zu Amazon 11% oder 51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden