Großbritannien: Betrüger prellen O2 um Millionen

Wirtschaft & Firmen Die britische Polizei hat neun Personen verhaftet, die einem international agierenden Ring von Telefonbetrügern angehören. Dieser soll vor allem den Netzbetreiber O2 geschädigt haben. Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei im Millionen-Bereich. Die Ermittlungen waren demnach recht komplex. Anfangs war lediglich aufgefallen, dass monatlich von immer mehr SIM-Karten teure Service-Nummern angerufen wurden.

Es stellte sich heraus, dass die Betrüger unter gefälschten Identitäten immer wieder Mobilfunkverträge abschlossen und sich neue SIM-Karten zuschicken ließen. Mit diesen riefen sie über automatische Anruf-Systeme dann die meist in Asien von ihnen eingerichteten Service-Nummern an und griffen die dort auflaufenden Gelder ab. Bis zu 12 Euro pro Minute kosteten die Telefonate.

Die Rechnungen wurden nie gezahlt und die SIM-Karten irgendwann abgeschaltet. Quasi als Nebengeschäft ließen sich die Betrüger auch gleich noch teure Handys zu dem Vertrag mitliefern, unter anderem eine ganze Reihe von iPhones. Diese wurden weiterverkauft.

O2 arbeitete bei den Ermittlungen eng mit der Anti-Betrugs-Abteilung der Londoner Polizei zusammen. Die Verdächtigen konnten so schließlich aufgespürt und festgenommen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
Original Amazon-Preis
85
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
68
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden