Intel nimmt AMD Marktanteile bei x86-Servern ab

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller Intel konnte seine dominierende Position auf dem Markt für Server-Prozessoren mit x86-Architektur ausbauen. Das Unternehmen liefert nun deutlich über 90 Prozent der CPUs in dem Bereich. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC liegt der Marktanteil Intels für das letzte Quartal bei 93,5 Prozent. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 89,9 Prozent verzeichnet. Die Steigerung kam im Wesentlichen auf Kosten des kleineren Konkurrenten AMD zustande.

Dessen Marktanteil rutschte im Jahresvergleich kräftig ab: Lieferte der Hersteller vor einem Jahr noch 10,1 Prozent aller Server-Prozessoren, sind es nun nur noch 6,5 Prozent. Andere CPU-Anbieter, die ebenfalls auf x86-Designs setzen können in dem Segment vernachlässigt werden.

Allerdings gehen die Marktforscher davon aus, dass AMD in den kommenden Monaten wieder zulegen wird. Zuletzt wirkte sich die Umstellung auf die neue Opteron 6000-Serie auf das Geschäft aus. Diese sind zwar bereits einige Zeit auf dem Markt, es werden aber noch keine signifikanten Stückzahlen verkauft.

Hintergrund dessen: Die Server-Hersteller gingen die Vermarktung von Systemen mit den neuen Chips etwas langsam an. Während Intel mit seinen letzten Xeon-Modellen punktete, musste sich AMD so etwas gedulden und kann laut der IDC erst im dritten Quartal wieder mit besseren Ergebnissen rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:15 Uhr LG 55 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
LG 55 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
728,90
Im Preisvergleich ab
709,00
Blitzangebot-Preis
649,99
Ersparnis zu Amazon 11% oder 78,91

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden