Lenovo: Aggressiver Kurs lässt Verkäufe explodieren

Wirtschaft & Firmen Der weltweit viertgrößte Computer-Hersteller Lenovo konnte in seinem letzten Geschäftsquartal wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Dazu trugen vor allem die steigenden Absatzzahlen bei. Insbesondere im chinesischen Heimatmarkt als auch in verschiedenen Schwellenländern verzeichnete das Unternehmen nach eigenen Angaben starke Zuwachsraten. So stand letztlich ein Überschuss von 55 Millionen Dollar unter den Bilanzen, während ein Jahr zuvor noch ein Verlust von 16 Millionen Dollar verzeichnet wurde.

In einigen Ländern hat Lenovo seine Absatzzahlen verdoppeln können. In China verzeichnete das Unternehmen immerhin ein Wachstum um 50 Prozent. Ausgangspunkt dessen war eine aggressive Expension in ausgewählten Märkten, mit der das Unternehmen die wirtschaftliche Schwäche in den westlichen Industriestaaten ausnutzen wollte.

Der Umsatz des Konzerns kletterte insgesamt um 49,6 Prozent auf 5,1 Milliarden Dollar. Die weltweiten Verkaufszahlen des Konzerns kletterten um 48,1 Prozent, während der gesamte PC-Markt um 20,9 Prozent zulegte. Damit konnte Lenovo seinen Marktanteil ausbauen und kletterte erstmals über die Marke von 10 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden