Hulu: Online-Videoportal soll noch 2010 an die Börse

Wirtschaft & Firmen Aus einem Artikel der New York Times geht hervor, dass das US-amerikanische Online-Videoportal Hulu noch in diesem Jahr an die Börse gehen will. Der Börsengang könnte dem Unternehmen zwei Milliarden US-Dollar einbringen, heißt es. Den Informationen des Blatts zufolge sind die Gespräche mit Investmentbanken bereits angelaufen. Voraussichtlich wird der Gang an die Börse noch im Herbst dieses Jahres stattfinden, so die 'New York Times'.

Die Einnahmen aus dem vergangenen Jahr bezifferte Hulu auf rund 100 Millionen US-Dollar. 2010 wollen die Betreiber der Videoplattform, auf die gegenwärtig nur US-amerikanische Nutzer zugreifen können, denselben Betrag bereits Mitte des Jahres erreichen.

Abgesehen davon ist die Einführung eines Abo-Modells für knapp zehn US-Dollar pro Monat in Planung. Dieses Angebot soll im Sommer dieses Jahres starten. Der zahlenden Kundschaft ist sodann ein Zugriff auf das gesamte Archiv möglich.

Da die Betreiber der Videoplattform seit mehreren Monaten an einer Expansion ins Ausland arbeiten, könnte das Angebot in absehbarer Zeit schon auf internationaler Ebene zur Verfügung stehen. Grundsätzlich könnte ein Bezahlmodell in Japan und in Großbritannien funktionieren, so die Vorstellung der Hulu-Betreiber.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Grundig MS 6240 HerrenrasiererGrundig MS 6240 Herrenrasierer
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
22,86
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden