Zurück nach Tschernobyl: Stalker 2 angekündigt

PC-Spiele Die Entwickler aus dem Hause GSC Gameworld haben angekündigt, dass sie an einem Nachfolger des Ego-Shooters "Stalker" arbeiten. Zwar gab es mit "Clear Sky" bereits ein Prequel und mit "Call of Pripyat" sogar ein allein lauffähiges Addon, doch es soll noch einen "echten" Nachfolger geben.
Laut den Entwicklern aus dem ukrainischen Studio soll "Stalker 2" im Jahr 2012 in den Handel kommen. Es basiert auf einer neuen Engine, die auf mehreren Plattformen eingesetzt werden kann. Im Gegensatz zu den Vorgängern könnte "Stalker 2" also auch auf der Konsole erscheinen.


Sergiy Grygorovych, der Chef von GSC Gameworld, erklärte, dass man im Rahmen der Stalker-Serie bereits vier Millionen Exemplare des Spiels verkaufen konnte. Aus diesem Grund hatte man keine Zweifel, einen weiteren Titel in diesem Universum zu veröffentlichen.

Zur Story wollte Grygorovych natürlich noch nichts verraten. Im Spiel übernimmt man die Rolle eines "Stalkers", die Abkürzung für Scavenger, Trespasser, Adventurer, Loner, Killer, Explorer and Robber, übersetzt Plünderer, Eindringling, Abenteurer, Einzelgänger, Mörder, Entdecker und Räuber. Die Geschichte der Reaktorkatastrophe von 1986 nimmt im Spiel durch ein erdachtes Ereignis seinen Fortgang; einer erneuten Explosion und der Einrichtung einer Sperrzone, in der Anomalien entstehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
835,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 85,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden