Android: Google reagiert auf Patentklage von Oracle

Recht, Politik & EU Nachdem der Software-Hersteller Oracle in der letzten Woche eine Patentklage gegen Google wegen des mobilen Betriebssystems Android eingereicht hat, äußerte sich nun auch ein Google-Sprecher zu den Anschuldigungen. "Wir sind von Oracle enttäuscht, da man beschlossen hat, Google und die Open-Source Java-Community mit dieser gegenstandslosen Klage anzugreifen", erklärte der Sprecher. Zudem stellte man klar, dass die Java-Community jeden Tag hart arbeitet, um das Web zu einem besseren Ort zu machen. "Wir werden die Open-Source-Standards mit allen Mitteln verteidigen und unsere Arbeit an Android mit der Industrie fortsetzen."

James Gosling, der als Erfinder der Programmiersprache Java gilt, schrieb bereits am Freitag in seinem persönlichen Blog, dass die Klage von Oracle keine große Überraschung ist. Er verließ Sun kurz nach der Übernahme durch Oracle. Während der Übernahmegespräche konnte er beobachten, wie die Augen der Oracle-Anwälte aufleuchteten, wenn das Thema Patente zur Sprache kam, berichtet 'MarketWatch'.

Laut Oracle hat Google "wissentlich, direkt und wiederholt" das geistige Eigentum des Unternehmens verletzt. Insgesamt soll es um sieben Patente gehen, deren Technologie Google im Betriebssystem Android verwendet. Hier kommt eine eigene Laufzeitumgebung namens Dalvik zum Einsatz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Pixel im Preis-Check

Tipp einsenden