Rechtsstreit um Xbox 360 Controller-Design beendet

Microsoft Konsolen Microsoft und die britische Firma Datel haben sich in ihrem Rechtsstreit um Urheberrechtsverletzungen auf Seiten von Datel durch den Vertrieb von Controllern für die Spielkonsole Xbox 360 außergerichtlich geeinigt. Microsoft hatte Datel sowohl in den USA, als auch in Großbritannien vor Gericht gezerrt, weil man eine Reihe von Patenten auf das Design der hauseigenen Xbox 360-Controller verletzt sah. Unter anderem betraf dies die von Datel angebotenen Controller-Modelle "WildFire" und "TurboFire".


Zusätzlich hatte Microsoft eine Beschwerde bei der amerikanischen Außenhandelsaufsicht eingereicht, um den Import der patentverletztenden Produkte in die USA unterbinden zu lassen. Konkrete Details zu der Einigung zwischen Datel und Microsoft gelangten bisher nicht an die Öffentlichkeit.

Möglicherweise hat sich Datel bereit erklärt das Design seiner Controller zu ändern oder zumindest Lizenzzahlungen an Microsoft zu leisten. Das von dem Unternehmen vor einigen Monaten gegen Microsoft gestartete Wettbewerbsverfahren bleibt von der außergerichtlichen Einigung unberührt und läuft vorerst weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr Sony STR-DH550 5.2 Kanal Receiver (145 Watt pro Kanal, 4K Passthrough, 3D, 4x HDMI IN, 1x HDMI OUT, USB)
Sony STR-DH550 5.2 Kanal Receiver (145 Watt pro Kanal, 4K Passthrough, 3D, 4x HDMI IN, 1x HDMI OUT, USB)
Original Amazon-Preis
259,99
Im Preisvergleich ab
249,00
Blitzangebot-Preis
224,05
Ersparnis zu Amazon 14% oder 35,94

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden