Chrome 6.0: Erste Beta mit neuen Features & Design

Browser Google hat eine erste Betaversion seines Browsers Chrome 6.0 veröffentlicht, die nicht nur einige neue Features mitbringt, sondern auch eine leicht überarbeitete Benutzeroberfläche bietet.
Eine praktische neue Funktion ist "Autofill". Wie der Name bereits suggeriert, ist es mit Chrome möglich, bestimmte Standard-Formulare automatisch ausfüllen zu lassen. Hat man seinen Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse und einige weitere Daten einmal manuell eingegeben, erledigt Chrome das in Zukunft auf Wunsch automatisch. Sogar die Kreditkartennummer lässt sich speichern, allerdings fragt der Browser in diesem Fall nochmal explizit nach. Zudem wird die Auswahl unterschiedlicher Adressen für Formulare unterstützt. Weitere Informationen gibt es im Video.


Google Chrome 6.0 bringt auch erweiterte Synchronisationsfunktionen mit. So lassen sich jetzt nicht nur Bookmarks, Einstellungen und Themes mit anderen Chrome-Installationen synchronisieren, sondern auch Extensions und die Autofill-Daten. Gespeicherte Kreditkartendaten werden von dieser Synchronisation generell ausgeschlossen. Um das Feature nutzen zu können, benötigt man einen Google-Account.

Beim Start der Chrome 6.0 Beta fällt sofort auf, dass die Entwickler die Benutzeroberfläche verändert haben. Zum einen wurde der Standard-Farbton von Blau und Grau geändert, zum anderen hat man die beiden Menüs neben der Adresszeile zu einem neuen zusammengefasst. Auch die Adresszeile, die bei Chrome als Omnibox bezeichnet wird, verhält sich nun etwas anderes und stellt überarbeitete Symbole dar.

Chrome 6.0 Beta Benchmark Natürlich hat man auch wieder an der Geschwindigkeit gearbeitet. Die Entwickler geben an, dass die neue Version 15 Prozent schneller ist. Dabei bezieht man sich auf den V8 Benchmark sowie den SunSpider Benchmark. Wir haben die aktuelle Beta von Chrome 6.0 gegen die aktuelle Firefox 4.0 Beta 3 sowie die Internet Explorer 9 Platform Preview 4 antreten lassen. Dazu wurde der Peacekeeper-Benchmark von Futuremark genutzt. Die Ergebnisse kann man der Grafik entnehmen.

Chrome 6.0 Beta Benchmark Um die neue Betaversion ausprobieren zu können, muss man Google Chrome im Beta-Channel nutzen.

Download: Google Chrome 6.0 Beta
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden