Xbox 360: Kinect versteht keine Gebärdensprache

Microsoft Konsolen Microsofts kamerabasierte Bewegungssteuerung Kinect wird zumindest in der für Anfang November geplanten ersten Version nicht wie angenommen in der Lage sein, die amerikanische Variante der Gebärdensprache zu erkennen. Wie Microsoft gegenüber dem Spiele-Blog 'Kotaku' erklärte, wird Kinect keine Eingaben in Form von Gebärden "verstehen". Man habe einen entsprechenden Ansatz zwar zur Patentierung eingereicht, dies bedeute jedoch nicht, dass die Technologie bereits kurz darauf als Teil eines kommerziellen Produkts auf den Markt kommt.

Zuvor war ein Patent aufgetaucht, in dem Kinect ausführlich beschrieben wird. Darin war auch davon die Rede, dass das System in der Lage sei, Gebärdensprache zu erkennen. Kotaku zufolge fiel die Funktionalität Microsofts Wunsch zum Opfer, die Kosten der Kinect-Hardware stark zu drücken.

So wird bei der für November geplanten Version von Kinect eine mit 320x240 Pixeln wesentlich geringere Kameraauflösung verwendet als ursprünglich vorgesehen war. Eigentlich sollte die Kamera von Kinect eine mehr als doppelt so hohe Auflösung haben, heißt es.

Dadurch war es möglich, nicht nur die Gliedmaßen des Nutzers zu erkennen, sondern auch einzelne Finger, so das Blog. Auf diese Weise habe auch die Möglichkeit zur Erkennung von Gebärden bestanden. Da jedoch von Vornherein ein enger Preisrahmen bestand, mussten einige Funktionen weichen. Aus den gleichen Gründen wurde auch die Verarbeitung der aufgenommenen Daten von der Kinect-Hardware auf die Xbox 360 selbst ausgelagert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden