Microsoft: Neues Hotmail läuft besser mit Chrome

Internet & Webdienste Microsoft hat seinen kostenlosen E-Mail-Dienst Hotmail vor wenigen Wochen komplett überarbeitet. Obwohl die Entwickler von einer reibungslosen Umstellung sprechen, haben viele Nutzer Probleme mit der neuen Version. Laut einem Bericht von 'The Register' kommt es zu Scripting-Fehlern, teilweise verschwinden sogar E-Mails. Für einige Anwender ist es sogar unmöglich, sich überhaupt in den Dienst einzuloggen, weshalb sie auf E-Mail-Clients wie Outlook angewiesen sind. Trotz des Variantenreichtums der Probleme scheint es sich um Einzelfälle zu handeln.

Die meisten Probleme lassen sich auf die fehlende Unterstützung älterer Browser-Versionen zurückführen. Dazu gehören unter anderem Firefox 2 und Safari 3. Microsoft hat Hotmail für den Internet Explorer 7 und 8 sowie Firefox 3 und Chrome optimiert. Laut 'The Register' untersucht Microsoft derzeit die Probleme.

Glaubt man dem Bericht, empfiehlt Microsoft in der Zwischenzeit die Verwendung des Google-Browsers Chrome, mit dem die Probleme nicht auftreten sollen. "Einige Kunden haben darauf hingewiesen, dass sie keine Probleme feststellen, wenn sie Google Chrome nutzen, um Hotmail aufzurufen", soll Microsoft gesagt haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden