O2 Germany will drei seiner Call Center abstoßen

Wirtschaft & Firmen Der Mobilfunkbetreiber O2 will drei seiner Call Center verkaufen. Dabei geht es um die Standorte Teltow, Saarbrücken und Duisburg, teilte das Unternehmen heute mit. Ein Auswahlverfahren für einen potenziellen Partner, an den der Weiterbetrieb übergeben werden soll, ist demnach bereits eröffnet. Unter dessen Führung sollen die drei Einrichtungen weiter Kundendienst für O2 leisten.

Der Schritt resultiert aus der Übernahme des Providers HanseNet. Im Zuge dessen wurde bei O2 beschlossen, den selbst betriebenen Kundendienst an den Standorten Nürnberg, Hamburg, Bremen und Rostock zu bündeln.

Um Unruhe unter der Belegschaft zu vermeiden, betonte das Unternehmen, dass man darauf achte, dass der mögliche Käufer einen "verantwortungsvollen Umgang mit Mitarbeitern" pflegt. Diese sollen möglichst zu gleichen Bedingungen übernommen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden