Google muss wegen Altersdiskriminierung vor Gericht

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google muss sich wegen Diskriminierungs-Vorwürfen vor Gericht verantworten. Ein ehemaliger Beschäftigter beklagt, dass er schlicht aus Altersgründen entlassen wurde. Bei dem Kläger handelt es sich um Brian Reid, der im Jahr 2002 zu dem Unternehmen stieß. Dieser war bereits in den 1990er Jahren an der Stanford University an der Entwicklung der Suchmaschine AltaVista beteiligt. Zwei Jahre nach seiner Anstellung bei Google wurde ihm im Alter von 54 Jahren gekündigt.

Laut der Klageschrift hatte ihm sein 38-jähriger Vorgesetzter die Entlassung damit begründet, dass er zu langsam wäre und seine Ideen zu alt seien, um noch Nutzen zu bringen. Die Klage gegen seine Entlassung wurde in erster Instanz allerdings abgewiesen.

Reid legte dagegen Widerspruch ein und bekam seitens des Obersten Gerichtshofs Kaliforniens Recht. Vor diesem soll der Fall nun verhandelt werden. Das Gericht bemängelte, dass die Vorinstanz den Äußerungen von Reids Kollegen, von denen er des Öfteren wegen seines Alters gemobbt worden sein soll, zu wenig Beachtung schenkte.

Google geht allerdings zuversichtlich in die Auseinandersetzung. Ein Sprecher des Unternehmens führte aus, dass Reid nicht aus Altersgründen entlassen worden sei und man dies vor Gericht belegen werde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden