Internet: Sonderbehandlung für Google gegen Geld?

Internet & Webdienste Laut einem Bericht der 'New York Times' hat Google in den letzten Monaten mit dem US-Zugangsanbieter Verizon über eine priorisierte Behandlung seiner Inhalte gesprochen. Google müsste im Gegenzug eine Zusatzgebühr zahlen. Bei den Verhandlungen geht es um neue Regeln für die Breitbandnutzung. Offenbar hat man jetzt eine Lösung gefunden, mit der beide Parteien leben können. Sie sieht vor, dass Inhalteanbieter wie Google eine Gebühr zahlen können, um eine Sonderbehandlung für ihren Content zu erhalten. Allerdings würde die Regelung gegen die Prinzipien der Netzneutralität verstoßen.

Sie sieht vor, dass sämtliche Dienste und Inhalte ohne Unterschiede behandelt werden, ganz egal welches Protokoll verwendet wird und wer Quelle beziehungsweise Ziel der Datenpakete ist. Einige Zugangsanbieter, beispielsweise die Deutsche Telekom, fordern bereits seit geraumer Zeit eine Beteiligung der Inhalteanbieter am Aufbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen. Zahlende Unternehmen würden dann bevorzugt behandelt werden.

Im Widerspruch zu den Verhandlungen mit Verizon gehört Google einer Vereinigung an, die die Netzneutralität nicht nur fordert, sondern auch einklagen würde. Auch Microsoft, Yahoo, Amazon und eBay gehören zu dieser Allianz.

Google-Chef Eric Schmidt äußerte sich jetzt auf der Techonomy-Konferenz zu diesem Thema. Demnach geht es ihm darum, dass verschiedene Datentypen unterschiedlich behandelt werden müssen. Das gilt beispielsweise für Videos. Es gehe ihm nicht darum, bestimmte Personen zu bevorzugen. Allerdings wollte er noch kein Abkommen zwischen seiner Firma und Verizon verkünden. Er gab allerdings zu, dass man miteinander gesprochen hat und sich grundlegend einig ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:25 Uhr Gaming Tastatur LED HintergrundbeleuchtungGaming Tastatur LED Hintergrundbeleuchtung
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
17,99
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 2,99

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden