Windows 7: Microsoft will mehr Device Stage-Nutzung

Windows 7 Microsoft hat nach Angaben von 'Neowin' einen neuen "Visual Editor" veröffentlicht, der den Herstellern von diversen Hardware-Produkten helfen soll, die in Windows 7 enthaltene Funktion "Device Stage" zugunsten der Kunden häufiger zu nutzen. Device Stage soll eigentlich angepasste Inhalte für die Käufer von diversen Geräten wie Druckern, Handys, Multimedia-Playern oder Digitalkameras anbieten, damit sie ihr Gerät einfacher steuern, aktualisieren, synchronisieren oder auch einfach nur Informationen dazu abrufen können. Bisher nutzen die Gerätehersteller das neue Features jedoch noch zu selten.


Microsoft lobte in einem Blog-Eintrag, dass Kodak, Canon und Sony Ericsson Device Stage bereits häufig nutzen, forderte aber gleichzeitig, dass auch andere Anbieter verstärkt investieren müssten. Um ihnen dies zu erleichtern, soll der frei erhältliche "Device Stage Visual Editor" verwendet werden.

Der Editor mache die Erstellung von Device Stage-Seiten für einzelne Produkte "extrem einfach", so dass praktisch jeder Hersteller in der Lage sein sollte, realistische Geräte-Icons, auffälliges Branding und auf die Bedürfnissse des Anwenders zugeschnittene Funktionen anzubieten. Unter anderem lassen sich die neu erstellten Device Stage-Seiten schnell vorab betrachten, um eventuelle Nachbesserungen vorzunehmen.

Weitere Informationen: Windows Hardware Developer Central
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden