Defraggler 1.21.209 - Kostenlose Defragmentierung

Defraggler ist ein kostenloses Tool zur Defragmentierung von Datenträgern. Im Vergleich zur in Windows integrierten Software, deren Möglichkeiten mit Vista stark eingeschränkt wurden, bietet es zahlreiche Funktionen.

Eine Besonderheit stellt das Defragmentieren einzelner Dateien dar, die über den Windows Explorer oder über das Programm selbst ausgewählt werden können. Dies ist gerade bei größeren, weit über die Speicherbereiche der Festplatte verteilten Dateien nützlich. Defraggler lässt sich auch ohne Installation nutzen.

Defragmentierungs-Tool Defraggler
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Defraggler 1.21.209 bringt kleinere Verbesserungen mit, beispielsweise Veränderungen an den internen Bibliotheken. Außerdem kann das integrierte Kommandozeilentool nun freien Speicher defragmentieren. Eine Übersicht über die Veränderungen in älteren Versionen erhalten Sie auf der Projektwebsite.

Changelog:
  • Added Free Space defrag to the command-line app.
  • Internal library updates.
  • 64-bit compiler optimizations.
  • Fixed the flicker on the main window tabs.
  • Changed internal links to piriform.com/defraggler.
  • Improvements to translations.

Eine portable Version sowie eine Version ohne Werbetoolbar sind in einer speziellen Rubrik auf der Projektwebsite verfügbar.

Website: piriform.com

Lizenztyp: Freeware/Kostenlos
Download: Defraggler 1.21.209 für Windows (4,04 Mb; deutsch)
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
hört sich gut an
 
welche möglichkeiten von dem windows eigenen defragmentierer wurden den seit vista stark eingeschränkt? die einzige veränderung bei vista und 7, die ich sehe, ist die oberfläche. seit vista gibst auch keine bunte status anzeige. das sind sachen, die mich persönlich nicht stören. ich defragmentier eh immer die komplette platte. deshalb an dieser stelle nochmals gefragt: wo wurde der windows eigene defragmentierer den angeblich so stark eingeschränkt?
 
@lars2006: Wüsste ich auch gerne, hiess es nicht sogar das der Defragmentierer seit Vista sogar noch besser ist als unter XP?
 
@Major König: Marginal besser, ja. Er defragmentiert nun auch das Pagefile, glaube ich. Ferner bindet er sich an SuperFetch und ReadyBoost an und optimiert Startdateien, indem er sie auf den schnellen Sektoren einer HD zusammenfasst. Merken tut man davon freilich nix - wie immer bei Defragmentieren auf eigentlich unfragmentierten Platten. PCO
 
@pco: Merkt man dann, wenn man einige rießen Dateien auf der Platte rumliegen hat, wie z.B. TrueCrypt Container (o.ä.) oder auch große Videofiles. Will man dann eben so ein Videofile bearbeiten kann solch eine Defragmentierung einiges bringen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles