USA: Erstmals mehr als die Hälfte aller Handys online

Mobiles Internet In den USA nutzt erstmals die Mehrheit der Mobilfunkkunden auch mobile Datenverbindungen. Über 53 Prozent aller Handy-Anschlüsse wurde im letzten Monat auf das Internet zugegriffen. Das geht aus den Statistiken des Marktforschungsunternehmens Validas hervor. Demnach haben im Vergleichszeitraum des Vorjahres erst 42 Prozent der Handynutzer ihr Gerät auch genutzt, um online zu gehen. Vor allem die zunehmende Verbreitung von Smartphones stützt diesen Trend.

Dem entsprechend ist auch der Datendurchsatz gestiegen. Im Durchschnitt liegt der Traffic bei jedem Mobilfunkkunden derzeit bei 145,8 Megabyte, während es im vergangenen Jahr erst 96,8 Megabyte waren. Im Gegensatz zu früheren Statistiken verursacht nicht mehr das iPhone den größten Traffic.

Den Angaben zufolge liegt der Datenverkehr, den die Besitzer von Apples Smartphone im Netz des iPhone-Exklusivanbieters AT&T verursachen, in den USA aktuell bei 338 Megabyte pro Monat. Die Nutzer von Smartphones beim Konkurrenten Verizon übertrugen hingegen 428 Megabyte. Hintergrund dessen dürfte unter anderem die Abschaffung echter Flatrates bei AT&T sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr XDrum Fußmaschine Pro, Doppel (2 Pedale, Doppelkettenzug, 4 Side Beater, zusätzliche Beateraufnahme links (ideal auch für Drumsets mit 2 Base Drums) )XDrum Fußmaschine Pro, Doppel (2 Pedale, Doppelkettenzug, 4 Side Beater, zusätzliche Beateraufnahme links (ideal auch für Drumsets mit 2 Base Drums) )
Original Amazon-Preis
90,02
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
77,81
Ersparnis zu Amazon 14% oder 12,21

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden