Einheitliches Netzteil für Handys verzögert sich

Handys & Smartphones Einheitliche Ladekabel für Mobiltelefone wird es erst im kommenden Jahr geben. Das Ziel der EU-Kommission, bereits in diesem Jahr mit einem gemeinsamen Standard aller Hersteller zu starten, wurde nicht erreicht. Wie die Tageszeitung 'Die Welt' nun berichtet, seien die neuen Schnittstellen bereits fertig entwickelt. Ab Anfang 2011 sollen alle neuen Mobiltelefone über diese mit Strom versorgt werden können, wie es die EU-Kommission wünschte.

Geeinigt haben sich die Handy-Produzenten demnach auf eine Schnittstelle in Form von Micro-USB-Steckern. Diese kommen ohnehin bereits in einigen Handys für die Übertragung von Daten zu einem Computer zum Einsatz. Nun wird zusätzlich die Möglichkeit integriert, auch in allen Geräten gleich den Akku mitzuladen.

Die EU-Kommission will mit der Einführung des einheitlichen Standards erreichen, dass zukünftig weniger Elektroschrott anfällt. Alte Ladekabel könnten dann nach dem Kauf eines neuen Mobiltelefons einfach weiterbenutzt werden. Auch wird es nicht mehr nötig sein, in einem Haushalt mehrere von ihnen vorzuhalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren83
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden