Microsoft will mehr bieten als nur Windows & Office

Microsoft Microsoft will sich im neuen Fiskaljahr auf eine Reihe von besonders wichtigen Geschäftsbereichen konzentrieren. Office und Windows sollen künftig zwar weiterhin eine wichtige Rolle spielen, man will jedoch einer zu starken Abhängigkeit von diesen beiden Produktgruppen vorbeugen. Microsofts General Manager of Investor Relations Bill Koefoed erklärte anlässlich des alljährlichen Financial Analyst Meetings, dass es insgesamt acht Kernbereiche gibt, auf die der Softwarekonzern im kommenden und den folgenden Jahren setzen will.

Ihm zufolge konzentriert man sich neben Windows und Office auch auf Xbox und TV, die Suchmaschine Bing, das Geschäft mit Lösungen für Firmenkunden, Windows Server, das neue Windows Phone und SQL Server. Hinzu kommen einige Geschäftszweige, die künftig mehr zum Umsatz beitragen sollen.

So hofft Microsoft laut Koefoed, dass man durch den Betrieb von Einzelhandelsgeschäften und Online-Stores bzw. -Marktplätzen sowie Service- und Support-Dienstleistungen mehr Einnahmen erzielen kann. Außerdem sollen unter anderem MSN, das Geschäft mit Peripheriegeräten, IPTV-Produkte, Windows Live für steigende Einkünfte sorgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden