Wallpaper-App für Android doch nicht bösartig?

Handys & Smartphones Gestern berichteten wir über eine Warnung der Sicherheitsexperten aus dem Hause Lookout, die eine App im Android Market entdeckt haben, die persönliche Daten des Anwendern an einen Server in China sendet. Offenbar kam diese Meldung falsch an. Aufgrund der zahlreichen Medienberichte sah sich Lookout dazu gezwungen, den Sachverhalt klarzustellen. Demnach werden keine SMS-Nachrichten und auch keine Daten aus dem Browser-Verlauf an den Server in China geschickt. Stattdessen enthalten die Pakete nur die Handynummer, eine SIM-Karten-Nummer sowie die Rufnummer der Mailbox.

Zwar ist diese Datensammlung und das Versenden an einen chinesischen Server für eine Wallpaper-App sehr ungewöhnlich, doch schadhafte Absichten können dem Entwickler noch nicht unterstellt werden. In vielen Fällen schießen Entwickler mit guten Absichten über ihr Ziel hinaus, wenn sie beispielsweise Nutzerdaten zu Statistik- und Verbesserungszwecken sammeln.

Google hat inzwischen auf die Vorwürfe reagiert und die kritisierte App vorerst aus dem Android Market entfernt. Man will sie nun genauer untersuchen und dann eine abschließende Entscheidung treffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden