Langsames iPhone 3G: Update auf iOS 4.1 soll helfen

Handys & Smartphones Viele Besitzer eines iPhone 3G haben nach dem Update auf iOS 4 über Performance-Probleme geklagt. Jetzt hat Apple gegenüber dem 'Wall Street Journal' bestätigt, dass man die Beschwerden kennt und bereits untersucht. Zuerst werden die Probleme bei der Texteingabe sichtbar. Sie ist nicht mehr flüssig, oftmals muss man Wörter nochmal tippen, da es zwischendurch gehakt hat und somit ein Buchstabe fehlt. Auch das Laden von Apps dauert im Vergleich zum iPhone OS 3.x länger. Der Browser Safari wird bei mehreren gleichzeitig geöffneten Websites extrem langsam.

Vielleicht könnte das Problem schneller gelöst werden als gedacht. Die aktuellen Betaversionen des iOS 4.1 laufen laut unabhängigen Berichten deutlich schneller. Vor allem auf dem iPhone 3G treten deutlich weniger Probleme auf.

Es verwundert jedoch, warum Apple auf diese Probleme erst hingewiesen werden musste. Immerhin hat man das Betriebssystem an die Verwendung auf dem iPhone 3G angepasst, indem beispielsweise die Unterstützung für Hintergrundbilder und Multitasking entfernt wurde. In Praxistests hätte eigentlich auch die Verlangsamung festgestellt werden müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden