Weißes iPhone 4: Verzögerung wegen "Lichtlecks"?

Handys & Smartphones Nachdem Apple kürzlich bekannt gab, dass das weiße iPhone 4 vermutlich noch bis zum Jahresende auf sich warten lassen wird, will das US-Magazin 'The Street' jetzt die Gründe für diese Verzögerung herausgefunden haben.
Demnach tritt die Hintergrundbeleuchtung des Displays an den Kanten des Gehäuses aus, was zu einem ungewollten Lichteffekt führt. Zudem scheint das Licht durch die leicht transparente Rückseite des iPhones, die aus Glas hergestellt wird. Als Quelle beruft sich das Magazin auf Personen, die mit dem Fertigungsprozess vertraut sind.


Kritiker hatten vermutet, dass Apple das weiße iPhone 4 verzögert, um die Probleme mit der Antenne zu beseitigen. In der offiziellen Stellungnahme heißt es lediglich, dass die Herstellung eine größere Herausforderung darstellt, als man ursprünglich angenommen hatte.

Die Meldungen über diese "Lichtlecks" geben der Kritik an Apple neuen Schwung. Nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren immer für sein iPhone gelobt wurde, muss man bei der vierten Generation bereits den zweiten Fehler bei der Planung eingestehen. Die Antennenprobleme werden notdürftig mit einer kostenlosen Schutzhülle beseitigt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren105
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden