Polizei fasst Erschaffer des Mariposa-Botnets

Hacker 12 Millionen PCs hat das bekannte Botnet "Mariposa" zu Spitzenzeiten umfasst. Nachdem es vor vier Monaten in einer internationalen Operation ausgeschaltet werden konnte, hat man jetzt den Hauptverantwortlichen gefasst. Laut mehreren Agenturberichten wurde der 23 Jahre alte Botherder mit dem Pseudonym "Iserdo" in Slowenien verhaftet. Laut FBI und anderen beteiligten Behörden soll er den Code für das Botnet geschrieben haben. Bereits bei der Aushebung von Mariposa im März hatte man in Spanien einen vermutlichen Verantwortlichen ermittelt.

Es wäre durchaus denkbar, dass in Zukunft noch weitere so genannte Herder, die Hirten des Botnets, gefasst werden. Die Zombie-PCs, die ein großes Netzwerk für allerlei illegale Machenschaften bilden, werden an zahlende Kriminelle vermietet. Damit verdient der Erschaffer sein Geld.

Neben zahlreichen Heim-PCs war Mariposa auch in großen Unternehmensnetzwerken installiert. Laut den Fahndern soll er in mehr als der Hälfte der im Fortune 1000 Index erfassten Firmen zu finden gewesen sein. Hinzu kommen noch mindestens 40 Banken. Allerdings wurde Mariposa nie für größere Aktionen eingesetzt. Stattdessen vergnügten sich kleinere Cyber-Kriminelle mit der geballten Rechenpower.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr BURG-WÄCHTER Elektronisches Türschloss mit Funkverbindung, Öffnung per Smartphone, Fingerprint oder Pincode, secuENTRY easy 5602 Fingerprint
BURG-WÄCHTER Elektronisches Türschloss mit Funkverbindung, Öffnung per Smartphone, Fingerprint oder Pincode, secuENTRY easy 5602 Fingerprint
Original Amazon-Preis
364,64
Im Preisvergleich ab
379,00
Blitzangebot-Preis
291,86
Ersparnis zu Amazon 20% oder 72,78

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden