Google wirft einen genauen Blick auf den Cursor

Internet & Webdienste Google wurde kürzlich ein 'Patent' im Zusammenhang mit der Überwachung des Cursors zugesprochen. Auf diese Weise will man künftig benutzerbezogene Daten besser ermitteln und Werbung noch genauer anpassen können. Abgesehen davon will Google durch diese Technologie auch die personalisierten Suchergebnisse der hauseigenen Suchmaschine weiter verbessern. Ursprünglich wurde der Patentantrag schon im Jahr 2005 bei dem zugehörigen Amt eingereicht.

Anhand von den Mausbewegungen, dazu gehört auch das Überfahren von Links mit dem Mauszeiger, will Google verschiedene Rückschlüsse ziehen. Diese Bewegungen sollen dann verraten, an welchen Themen die Besucher von Webseiten besonders interessiert sind.

Wie bereits angesprochen wird diese Technologie sowohl bei den Suchergebnissen, als auch bei der Anzeige von Werbung in absehbarer Zeit zum Einsatz kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden