Quicktime: Kritische Sicherheitslücke wurde entdeckt

Sicherheitslücken Die Sicherheitsexperten von 'Secunia' machen auf eine bedenkliche Schwachstelle in Quicktime 7.6.6 aufmerksam. Ein Angreifer könnte sich diesen Umstand zunutze machen und fremde Systeme übernehmen. Durch einen Buffer Overflow, der sich durch einen Fehler in der Komponente QuickTimeStreaming.qtx verursachen lässt, könnte sich ein Angreifer Zugriff auf fremde Systeme verschaffen. Dazu könnte es schon kommen, wenn entsprechend manipulierte Webseiten besucht werden.

Die besagten Webseiten müssen lediglich auf eine SMIL-Datei mit einer überlangen URL verweisen, teilte Secunia mit. Ob auch ältere Versionen von Quicktime oder die Mac-Ausführungen von dieser Problematik betroffen sind, ist gegenwärtig noch unklar.

Die Windows-Ausführung von Quicktime in der Version 7.6.6 soll sich jedoch mit Gewissheit angreifen lassen. Entdeckt wurde dieses Problem ursprünglich von Krystian Kloskowski.

Die Entwickler von Apple haben bisher noch nicht auf diesen Sachverhalt reagiert. Insofern ist es unklar, wann ein entsprechender Patch, der diese Lücke aus der Welt schaffen kann, erscheinen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Original Amazon-Preis
13,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
5,00
Ersparnis zu Amazon 64% oder 8,99
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden