Google schließt fünf bis sieben Lücken in Chrome

Sicherheitslücken Google hat eine neue stabile Version seines Browsers Chrome veröffentlicht, mit der mindestens fünf Sicherheitslücken beseitigt werden. Gleichzeitig hat man zwei Probleme beseitigt, deren Ursache in externen Komponenten liegt.
So erhält Marc Schoenefeld stolze 1.337 US-Dollar für die Hilfe beim Entwickeln eines Workarounds für einen Bug im Windows Kernel. Simon Berry-Byrne half beim Workaround für einen Bug in glibc, wofür er ebenfalls 1.337 US-Dollar erhielt. Ansonsten zahlte Google viermal 500 US-Dollar an die Entdecker von Sicherheitslücken in Chrome aus.

Folgende Sicherheitslücken werden behoben:

  • [42736] Medium Memory contents disclosure in layout code. Credit to Michail Nikolaev.
  • [43813] High Issue with large canvases. Credit to sp3x of SecurityReason.com.
  • [47866] High Memory corruption in rendering code. Credit to Jose A. Vazquez.
  • [48284] High Memory corruption in SVG handling. Credit to Aki Helin of OUSPG.
  • Low Avoid hostname truncation and incorrect eliding. Credit to Google Chrome Security Team (Inferno).

Das Update auf Google Chrome 5.0.375.125 wird wie immer über die im Browser integrierte Update-Funktion ausgeliefert. Einen separaten Download bietet Google nicht an.

Download: Google Chrome 5.0
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden