BMG: Musikrechtetochter plant größere Übernahmen

Wirtschaft & Firmen Die Musikrechtetochter des Bertelsmann-Konzerns BMG Rights Management will in absehbarer Zeit mehrere Übernahmen vollziehen. Neben der Prüfung von 40 Projekten arbeitet man derzeit konkret an zwei großen Übernahmen. Dies teilte der Vorstandsvorsitzende der BMG Rights Management, Hartwig Masuch, gegenüber dem 'Tagesspiegel' (Montag-Ausgabe) offiziell mit. Darüber hinaus gab er das Volumen der beiden größeren Projekte bekannt. Dieses bezifferte er auf 50 bis 80 Millionen Euro.

Unter die ersten vier will das Unternehmen als Dienstleister für die Verwaltung von Musikrechten kommen. Da sich auch der Markt entsprechend verändert hat, haben sich auch die Absichten geändert, teilte Masuch mit. Nach der Finanzkrise haben sich die Preise für Musikrechte angeblich noch nicht wieder erholt.

Bertelsmann konzentriert sich inzwischen, wenn es um das Musikgeschäft geht, vorrangig auf die Auswertung und Vermarktung von Musikrechten. Der Medienkonzern verkaufte 2008 die Hälfte des Joint-Ventures Sony-BMG an Sony.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden