Urteil: Nintendo gewinnt Rechtsstreit um Modchips

Recht, Politik & EU Ein zuständiges Gericht in Den Haag hat ein Urteil im Rechtsstreit um Modchips und den Verkauf von R4-Modulen gefällt. Infolgedessen mussten nun elf Online-Händler die zugehörigen Angebote aus ihren Webshops entfernen. Auferlegt wurde dies den betroffenen Händlern mit einer Zeitfrist. Innerhalb von 24 Stunden musste der Verkauf von R4-Modulen und Modchips für Konsolen aus dem Hause Nintendo eingestellt werden, heißt es in dem Urteil.

Begründet wird dieses Urteil damit, dass die entsprechende Hardware in erster Linie für illegale Raubkopien eingesetzt werde. Da mit dem Markenzeichen von Nintendo für die Produkte Werbung gemacht wurde, habe man überdies gegen das in den Niederlanden gültige Urheberrecht verstoßen.

Folglich wurde den Händlern auch der Import von R4-Modulen und Modchips verboten. Innerhalb von zwei Wochen müssen nun die Lagerbestände an Chips und Modulen beseitigt werden, so das Urteil.

Sollten die Modchip-Händler diesen Auflagen nicht nachkommen, so müssen sie mit einem Bußgeld zwischen 10.000 und 250.000 Euro rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
539,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden