Nokia bleibt bei Smartphones überraschend stabil

Wirtschaft & Firmen Der finnische Handyhersteller Nokia hat sein zweites Geschäftsquartal mit einem deutlichen Rückgang des Gewinns abgeschlossen. Das geht aus den heute vorgelegten Bilanzen hervor. 227 Millionen Euro Überschuss wurden erreicht. Das sind 40 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als noch 380 Millionen Euro zu Buche standen. Der Umsatz kletterte marginal um 1 Prozent von 9,9 Milliarden Euro auf 10 Milliarden Euro.

Binnen der letzten zwölf Monate ist der Marktanteil Nokias von 35 auf 33 Prozent gesunken. Obwohl Nokia bei Smartphones weniger aufsehenerregend agiert als die Konkurrenz konnte man aber zumindest hier den Marktanteil von 41 Prozent stabil halten.

Dies überraschte die Analysten, die im Vorfeld davon ausgingen, dass der Konzern gerade in diesem Bereich die größten Probleme bekommen wird. Es bleibt aber abzuwarten, ob Nokia seine Position hier auch mittelfristig auf diesem Niveau halten kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden